Kategorien

Misserfolge – und wie wir daraus lernen können

Zurück

Jeder von uns musste im Leben wahrscheinlich schon mehrere Male Misserfolge erleben. Egal, ob im Privatleben, im Arbeitsalltag oder im Sport, solche Misserfolge können sehr unangenehm sein. Die meisten Menschen fassen Misserfolge immer als schlecht auf. Doch das sind sie nicht in allen Fällen. Profis und Experten betonen sehr oft wie wichtig es sei nicht nur aus Erfolgen, sondern auch aus Misserfolgen zu lernen.

 
 

„Fail often in order to succeed sooner.” – IDEO

 
8fb4c8_6b539532eec942648e9173a3ebb9df35~mv2_d_1903_1269_s_2.webp
 
 

 

 

Man muss sich darüber im Klaren sein, dass es etwas wie Perfektion nicht gibt. Man kann nicht erwarten in allem Erfolg zu haben. Jeder Mensch wird Zeiten haben in denen er scheitert. Deshalb ist es wichtig seine Erwartungen demnach anzupassen.

 
 
  1. Beruhige dich damit zu wissen, dass alle Athleten scheitern, sogar die besten der Welt Auch die besten Golfer gewinnen nicht jedes Turnier und auch die besten Fußball- oder Basketballmannschaften gewinnen nicht jedes Spiel, das sie spielen. Aber trotzdem werden sie als sehr erfolgreiche Sportler angesehen. Viele Sportler sind durch ihre vielen Niederlagen so erfolgreich geworden. Sie lernen aus ihren Fehlern und Misserfolgen.

  2. Setze dir einen Zeitrahmen wie lange du negativ auf deinen Misserfolg reagierst
    Zum Beispiel kannst du dir 20 Minuten geben, um über deine Fehler nachzudenken und böse zu sein, aber dann war es das auch. Nach diesen 20 Minuten schreibe dir alles auf, was gut gelaufen ist, damit du dich daran erinnern kannst. Lass deine Gedanken nicht zurück zu den schlechten Erfahrungen und Erinnerungen zurückschweifen, sondern denke nur an die positiven Momente, die du aufgeschrieben hast. (Das muss man üben, es ist oft schwierig nicht an die negativen Dinge zu denken, also sei geduldig.)

  3. Misserfolge geben dir die Chance für Reflexion und eine Anpassung deiner Erwartungen und Ziele
    Erfolgreiche Athleten arbeiten sehr lange daran ihre Ziele zu erreichen und auch bei Profisportlern ist all dieser Trainingsaufwand trotzdem nicht ausreichend, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Wenn das der Fall ist, bietet diese Situation die Möglichkeit die Vorbereitungen und Übungseinheiten zu analysieren und Anpassungen vorzunehmen. Das kann entweder eine Änderung in der Ernährungsweise sein, aber auch ein Trainerwechsel oder auch den Fokus darauf zu legen an Schwächen zu arbeiten. Oft muss man aber auch seine Ziele ändern, um besser reflektieren zu können.

 

 

Schlimme Fehler, die man nach Niederlagen machen kann, sind unter anderem folgende:

 
 
  • Sich selbst zerfleischen

  • Schuld zuweisen

  • Ausreden suchen

  • In Selbstmitleid versinken

  • Davonlaufen

 

Wichtig ist es, nicht aufzugeben, positiv zu bleiben, an sich selbst zu glauben und seinen Misserfolg als Antrieb zu verwenden besser zu werden.

 
 
 
 

Man soll aus seinen Misserfolgen lernen können, denn:

 

 

 

“Behind every successful man there are a lot of unsuccessful years” Bob Brown

 

“Our greatest glory is not in never falling but in rising every time we fall” Confucius

 

“Only those who dare to fail greatly can ever achieve greatly” Robert F. Kennedy

 

 

 

Wie oben schon erwähnt, ist die Selbst-Reflexion sehr hilfreich aus Misserfolgen zu lernen. Hierzu gibt es vier Schritte, mithilfe derer man dies durchführen kann:

 

Schritt 1: Was hat gut funktioniert?

 

Schritt 2: Was hätte ich anders machen können?

 

Schritt 3: Woran muss ich arbeiten/was muss ich ändern, um besser zu werden?

 

Schritt 4: Was würde ich nächstes Mal gerne besser machen? (neue Ziele setzen)

 
 
 

 

 

Wie kann ich meinem Kind dabei helfen mit Misserfolgen umzugehen?

 

 

 

Die Begriffe „failure“ (Versagen) und „fault“ (Schuld) gehen sehr oft Hand in Hand. Nicht nur in Betrieben, auch in Haushalten. Jedes Kind lernt irgendwann, dass Versagen zuzugeben auch bedeutet die Schuld auf sich zu nehmen. Wie kann ich meinem Kind also klarmachen, dass es nicht immer etwas Schlechtes ist Misserfolge zu erleben und ich durch guten Umgang mit Niederlagen sogar daraus lernen kann?

 
 
 
  • Helfen Sie Ihrem Kind positiv auf Misserfolge zu reagieren und achten Sie darauf, wie Ihr Kind mit sich selbst nach Niederlagen umgeht.

  • Helfen Sie Ihrem Kind dabei, Wege zu finden diese Misserfolge in Lösungen für das nächste Mal umzuwandeln.

  • Seien Sie ein Vorbild für Ihr Kind und zeigen Sie vor, wie man gut mit Misserfolgen umgeht.

  • Helfen Sie Ihrem Kind mit Erwartungen zurechtzukommen und seien Sie einsichtig.

  • Ermutigen Sie Ihr Kind dazu, Risiken einzugehen und seine Mühen über seine Erfolge zu stellen.

  • Helfen Sie Ihrem Kind unnütze Gedanken in Frage zu stellen und rational zu denken.

  • Helfen Sie Ihrem Kind Misserfolge als Lernerfahrungen zu sehen.

  • Machen Sie Ihrem Kind klar, dass Erfolge aus Niederlagen entstehen können.

  • Wenn Ihr Kind Fehler macht, reden Sie darüber und erzählen Sie Ihrem Kind, was es daraus lernen kann.

 

 
 
 

Fazit

 

Bei Niederlagen ist es wichtig zu bedenken:

 

 

Meine Handlung war ein Misserfolg, mein Wert als Person ändert sich damit aber nicht.

TPI Junior Coach Level 3

Das Titleist Performance Institute (TPI) hat sich in den vergangenen Jahren zur Nummer 1 in den Bereichen Golffitness und Junior Golf entwickelt und wir freuen uns über unsere Zertifizierung als TPI Junior Level 2 & 3.

US Kids Golf Performance Center zertifiziert

In Zusammenarbeit mit US Kids Golf wird der Junior Golf Shop, rund um Martin Rentenberger, dank jahrelanger Erfahrung, das bestmögliche aus deinem Golfschlag hervorbringen.

US Kids Golf Top 50 Master Junior Teacher

Martin Rentenberger wurde als erster Europäer im Jänner 2020 in Orlando zum U.S. Kids Golf TOP 50 Master Teachers 2019 gewählt