Kategorien

Tempokontroll-Drills – Teil 2

Zurück

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir drei Übungen vorgestellt, die Ihnen dabei helfen können das Tempo Ihres Putts zu kontrollieren und ein besseres Gefühl für verschiedene Grüngeschwindigkeiten, sowie unterschiedliche Puttdistanzen zu bekommen. Die Übungen Alignment Rod Putting Drill, Lag Putting Drill und Ladder Drill können Sie also im Teil 1 der Tempokontroll-Drills nachlesen.

In diesem Beitrag wollen wir Ihnen noch zwei weitere Drills vorstellen, die ebenfalls helfen sollen sein Tempo beim Putten zu kontrollieren. Die Übungen heißen Manila Folder Putting Drill und Goldilocks Putting Drill. Zuerst werden wir uns den Manila Folder Putting Drill etwas genauer ansehen.

Manila Folder Putting Drill

 

Der Manila Folder Putting Drill wird so genannt, weil man dafür einen Manila Ordner, also ein Papiermappe verwendet. Das Ziel der Übung ist es den Ball auf der Mappe zum Liegen zu bekommen. Der Manila Ordner ist ungefähr 30 cm breit, das heißt auch die Richtungskontrolle spielt bei der Übung eine Rolle. Der Ball sollte also immer auf der Linie bleiben und nur minimal davon abkommen. Die Übung kann also auch dabei helfen, den Ball gerader zu putten, wenn man sonst oft auf längere Distanzen über einen Meter neben das Loch puttet, auch wenn man die Geschwindigkeit gut kontrollieren kann.

Die Mappe ist aber auch nur ungefähr 45 cm lang, was einem wenig Spielraum für Fehler und falsche Einschätzungen erlaubt, wenn es um das Tempo oder die Länge des Putts geht. Das relativ kleine Ziel übt also Druck auf den Spieler aus, die richtige Geschwindigkeit und das richtige Tempo zu wählen, sodass der Ball genau auf dem Ordner liegen bleibt.

Die Oberfläche der Mappe ist sehr glatt, wodurch man noch präziser spielen muss. Insgesamt kommen also sowohl Tempokontrolle als auch Richtungskontrolle in der Übung zusammen.

Nach einigen Wochen bis Monaten des Trainings mit dieser Übung sollten Sie große Fortschritte bemerken können. Sie werden beobachten, dass Sie nach langen Putts näher am Loch sein werden, sowohl in der Richtung, als auch in der Länge. So werden Sie als zweiten Putt öfter nur Tap-ins, also sehr kurze Putts haben und in Folge weniger bis keine 3-Putts mehr verzeichnen müssen.

Wie der Manila Folder Putting Drill funktioniert:

  • Legen Sie eine Papiermappe auf den Boden, ungefähr in einer Entfernung von drei Metern.
  • Die glatte Oberfläche der Mappe wird es schwierig machen den Ball zum Liegen zu bekommen.
  • Probieren Sie so lange das richtige Tempo zu finden, damit der Ball auf der Oberfläche liegen bleibt.
  • Üben Sie diesen Drill aus Entfernungen von 3, 4.5, 6, 7.5 und 9 Metern.
  • Aus jeder Entfernung sollen drei direkt nacheinander geputtete Bälle auf der Mappe liegen bleiben. Bleibt ein Putt nicht auf der Papiermappe liegen, starten Sie wieder von null.

Sie können sich einen Kreis in der Mitte des Papierordners aufzeichnen und versuchen den Ball genau innerhalb dieses Lochs zum Liegen zu bringen. Wenn er aber nicht genau in den Kreis geht, haben Sie noch immer den Rest der Mappe, der in unmittelbarer Nähe des Kreises ist.

Goldilocks Putting Drill

 

Diese Übung konzentriert sich primär auf die reine Tempokontrolle. Die Übung kann auch auf Chippen oder Pitchen umgelegt werden, das Prinzip der Übung ist also fast universal einsetzbar. Die Richtungskontrolle ist hier eher im Hintergrund.

So funktioniert der Goldilocks Putting Drill:

  • Suchen Sie sich ein Ziel am Putting Grün, ungefähr sechs Meter entfernt.
  • Nun putten Sie drei Bälle. Den ersten Putt zu fest, sodass er ungefähr einen Meter hinter dem Ziel liegen bleibt. Den zweiten zu weich, dieser soll circa einen Meter vor dem Ziel liegen bleiben. Den dritten Ball putten Sie genau richtig. Der letzte Ball soll auf Ziel-Höhe zum Liegen kommen.

Wiederholen Sie diese Übung oft, um ein Gefühl für die Unterschiede in ihrem Putttempo zu bekommen. Sie können auch Ihre Augen beim Putt selbst geschlossen haben oder dem Ball beim Rollen nicht nachschauen und dann selbst versuchen einzuschätzen, ob der Ball zu lang, zu kurz oder auf Ziel-Höhe liegen geblieben ist.

 

Fazit

 

Es gibt sehr viele Puttübungen, die Ihnen dabei helfen können die Geschwindigkeit Ihrer Putts besser kontrollieren zu können. Probieren Sie alle aus und entscheiden Sie sich dann für zwei oder drei Übungen, die Ihnen am besten liegen, oder wechseln Sie einfach alle drei Monate zu einer neuen um das Training interessanter zu gestalten.

TPI Junior Coach Level 3

Das Titleist Performance Institute (TPI) hat sich in den vergangenen Jahren zur Nummer 1 in den Bereichen Golffitness und Junior Golf entwickelt und wir freuen uns über unsere Zertifizierung als TPI Junior Level 2 & 3.

US Kids Golf Performance Center zertifiziert

In Zusammenarbeit mit US Kids Golf wird der Junior Golf Shop, rund um Martin Rentenberger, dank jahrelanger Erfahrung, das bestmögliche aus deinem Golfschlag hervorbringen.

US Kids Golf Top 50 Master Junior Teacher

Martin Rentenberger wurde als erster Europäer im Jänner 2020 in Orlando zum U.S. Kids Golf TOP 50 Master Teachers 2019 gewählt